4 Tipps gegen Heuschnupfen!

4 Tipps gegen Heuschnupfen!

Hallo, Daniel von veganpower hier. Einige haben es wahrscheinlich schon bemerkt, die Tage werden länger, alles fängt zum blühen an und viele Leute Husten, Niesen haben Erkältungserscheinungen, was is da LOOS!!!

ja genau es ist wieder Pollen Allergie Zeit :(

Heuschnupfen ist die Bezeichnung für eine Pollenallergie.

Es gibt drei Arten von Pollen, auf die Sie allergisch reagieren könnten. Baumpollen, Gräserpollen und Unkrautpollen. 

Sie alle produzieren helle, feine Pollen, die vom Wind von einer Pflanze zur anderen getragen werden.  

Leider sind Heuschnupfenpatienten oft in der Mitte gefangen.

Heute gebe ich euch 4 einfache Tipps gegen den lästigen Heuschnupfen:

1. Nasendusche:

Die schnellste Methode ist die Nasendusche mit Salzwasser. Die Allergie Beschwerden lassen sich spürbar verbessern wenn die Nase regelmässig mit einer Salzwasserlösung gespült wird. Statt Nasentropfen mit abschwellender Wirkung zu verwenden ist es besser die Nase täglich durchzuspülen.

Dem Nasenspray wird ja auch nach langfristigen Einsatz eine schädliche Wirkung nachgesagt, das wird euch euer Doktor wahrscheinlich nicht erzählen...

Nasendusche gegen Heuschnupfen

2. Sauna:

Was viele Leute nicht wissen, der regelmäßige Gang in die Sauna kann die Allergie lindern.

Denn das Saunabaden sorgt dafür, dass die Schleimhäute deutlich besser durchblutet sind. „Deshalb ist der Organismus bei Menschen, die regelmäßig in die Sauna gehen, viel besser in der Lage, die eindringenden Pollen abzuwehren“, erklärt Prof. Dr. med. Karl-Ludwig Resch, Leiter des Deutschen Instituts für Gesundheitsforschung in Bad Elster. 

Die wohltuende Saunawärme lindere außerdem die Beschwerden bei allergischem Asthma, weil sie die verkrampften Muskeln in den tiefen Verästelungen der Bronchien löse.
Besonders für Pollenallergiker gilt aber: Saunabesuche sollten nicht nur in der kalten Jahreszeit auf dem Programm stehen. 

Sauna gegen Allergie

3. gesunde Ernährung:

Immer diese gesunde Ernährung :) ja es stimmt "du bist was du isst". 

Milchprodukte meiden:

Besonders Milchprodukte stören unser Immunsystem. Milchprodukte erhöhen die Schleimbildung und belasten den Darm.

Also weg mit der Milch!!

weniger Zucker:

Vorallem raffinierter Zucker belastet unseren Körper und begünstigt Entzündungen. In einer Zeit, in der das Immunsystem auf Hochtouren arbeiten muss, wird es durch falsche Ernährung geschwächt.

weniger Fleisch:

Bei einer Allergie unbedingt den Fleischkonsum einschränken am besten sofort die Finger davon lassen. In einigen Studien wurde erwiesen das gerade tierisches Eiweiss im Zusammenhang mit Krankheiten, Allergien, Krebs usw. steht.

gesunde Ernährung gegen Allergien - veganpower

 

4. Vitamine & Mineralien:

Diese Vitamine & Mineralien haben mir geholfen, die Allergie zu lindern.

Vitamin C: jeden Tag 1000-2000mg reines Vitamin C am besten Calciumcarbonat.

Weiteres benütze ich täglich Weihrauch, Schwefel, Glucosamin und Ananas Enzyme. 

MSM (Methylsulfonylmethan) wird schon seit geraumer Zeit vielfältige positive Wirkungen auf den menschlichen Organismus zugeschrieben, welche von der klassischen Medizin jedoch nicht anerkannt werden. Zum einen wirkt der Schwefel, als Antioxidans der Entzündung entgegenwirkt.

Weihrauch wird in der ayurvedischen Medizin als natürliches Kortison verwendet.

Glucosamin ist eines des weltweit bekanntesten Gesundheits-Supplemente aufgrund seiner Wirksamkeit gegen Entzündungen und seine Förderung von Beweglichkeit.

Ananas Enzyme (Bromelain): 

Das Enzym beruhigt die Schleimhäute und stärkt die Abwehrkräfte. Verstopfte Nase und tränende Augen durch Pollen haben so erst gar keine Chance.

Diese 4 wirkungsvollen Zutaten haben wir in unseren veganpower "HEAL" Kapseln verwendet.  

zur Information: ich teile hier nur meine persönlichen Erfahrungen, welche ich selbst erlebt habe und ich gebe hier keine Heilversprechen ab.

 

 


Älterer Post Neuerer Post

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen